Montag, 2. Mai 2011

OPAM 2011: Little Holiday Bag

Das Walpurgiswochenende verbrachte ich diesmal mit einer wildgewordenen Horde Hexen Patcherinnen und Weberinnen in Wernigerode. Abends besuchten wir dort das mittelalterliche Hexenfest, davor und danach nähten wir Gewandungen oder Blöckchen, einige webten mit Brettchen. Naja, und ich traute mich dank der anwesenden unterstützenden Angsttherapeuten Nähmusterfurchtlosen an die Holiday-Bag.



Innen und außen mit Dekostoff genäht, außerdem mit Kunstleder. Nähte meine Pfaffi übrigens fast anstandslos durch - auch 8-lagig ....! Ich derweil mühte mich ja schon angesichts der mir nicht immer logisch erklärbaren Nähte .... dass aus einem Knäuel Stoff, mit Beulen und Schabrackenvlies-Kreisen, offenen Reißverschlüssen und diversen Innen-Außenstoffunsicherheiten doch eine Tasche wurde, habe ich vor allem meiner Schnittmuster-Phobie-Therapeutin Ulla zu verdanken.
 Blick von oben ...

... und auf die Außentasche.

Kommentare:

Quiltgirlie hat gesagt…

Sehr Schön!!!
LG Britta

mein Liebstes hat gesagt…

hey...das sieht nach harter arbeit für deine maschine aus ;-)..aber es hat sich gelohnt!vielen dank für deine link..

Liebe Grüße
Claudia

Klaudia hat gesagt…

Hallooo,

habe deinen Blog gerade entdeckt....und finde diese Tasche einfach zauberhaft schön...tolle Stoffauswahl, und dann noch mit dem "Leder" abgesetzt...einfach klasse!Vielleicht magst du mich auch mal besuchen!

LG und ein schönes WoE
Klaudia