Dienstag, 29. Januar 2008

Porträtzeichnen mit Bärle

Anlässlich unserer Ausstellung hatten wir die Möglichkeit, bei Bärle Söllner einen kleinen Zeichenschnupperkurs zu machen - und erstaunlicherweise für mich ist doch tatsächlich etwas Herzeigbares dabei herausgekommen.
Das ist mein erstes Porträt - dabei hatte ich zumindest im Gesicht keine bestimmte Person vor Augen, eigentlich ist es eine Ansammlung von genau platzierten, austarierten und mehrfach geübten Augen, Ohren, Nasen, Lippen und Augenbrauen. Ich hab sicher erst einmal 8 Nasen gebraucht, bis sie wirklich "nasig" aussah! ;-)
Bei der Frisur orientierte ich mich an meiner eigenen Frisu ... äh Haarpracht. Ach, was gäbe ich für solche Lippen! Und solche Augen!!

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

da schlummern ja Talente....durfte Barbara B.'s Münchner Sachen in Original bewundern...toll...würde gerne alles in Original sehen...aber ....na ja, vielleicht nächstes Mal...

Waltraud hat gesagt…

Was doch alles in einem schlummert - und auch noch danke für die Grüße!!
Lieben Gruß zurück
Waltraud

quiltkunstquilt hat gesagt…

wow, das ist Dir gut gelungen! Schade, dass ich nicht in München dabei war... das Zeichnen hätte ich auch gerne mitgemacht.
Grüße von Christiane