Samstag, 28. Juli 2007

MOMOPRO - Juli: Fernweh

Meine Gedanken-Koffer sind gepackt für die Reise nach Japan. Zur MoMoPro Juli habe ich mich entschieden, meinen Japankesa, der so lange in einer Kiste schmorte, nun endlich zu beenden.
Der Kesa ist in 7 unterschiedlich lange Bahnen aufgeteilt, und mit der Beschränkung auf die Hauptfarben rot, schwarz und weiß sowie der farblichen und blockartigen Anordnung hat er für mich eine irrsinnig beruhigende Wirkung. Er ist ca. 150 cm breit und hängt nun an der roten Wand im Zimmer meiner Tochter, die schon lange darauf lauerte :-).

Angefangen habe ich mit einer applizierten Geisha, die ich dann noch bestickt habe. Das Zeichen für Japan (Nippon) genau darüber habe ich auf die japanische Flagge appliziert.

Links und rechts davon sind die Schriftzeichen für "Mutter" und "Lehrerin". In den nächsten Kolonnen spielen Crazyblöcke eine Hauptrolle: Einmal mit dem asiatischen Drachen unter der Kirschblüte und einmal mit einem Kranich und einem Bonsai aus Knötchenstichen.


Wollt ihr mitmachen? Ihr seid herzlich eingeladen, jeden Monat gibt es ein neues Thema! Schaut vorbei im Einfallsreich!

Kommentare:

Elke hat gesagt…

Das ist einfach wahnsinnig schön. Ich wünsch Dir ein gute Reise und ein glückliche Wiederkehr.

quiltkunstquilt hat gesagt…

Wunderschön!!!
Das motiviert mich, meinen Kesa auch mal endlich fertig zu nähen. Der ist übrigens auch in schwarz, rot und als dritte Farbe natur... Werde mal demnächst ein paar Fotos in meinen blog stellen!
LG Christiane

Dianne hat gesagt…

This is gorgeous Momo!! I love black, red and white together. That dragon block is fantastic!!!

Ulrike E. hat gesagt…

Er ist wirklich wunderschön geworden!